Brustdiagnostik

Mammastanzbiopsie

Brustbefunde stellen eine hohe Beunruhigung für jede Frau dar.
In lokaler Betäubung, unter Ultraschallsicht, können aus tastbaren und ultraschallbildgebenden Herden in der Praxis Proben entnommen werden. Diese werden noch am gleichen Tag zum Pathologen geschickt und von diesem untersucht . Das Ergebnis liegt meist innerhalb weniger Tage vor. Die pathologischen Befunde haben eine hohe Sicherheit und können bei der weiteren Planung der Therapie oder Vorsorge helfen.


Mammographiescreening

Seit Januar 2008 steht in Brandenburg für alle Frauen zwischen 50 und 69 einen Röntgenreihenuntersuchung der Brust als Kassenleistung zur Verfügung. Die Teilnahme an diesem Programm ist freiwillig, die Befunde werden auf Wunsch der Patientin an die Frauenarztpraxis übermittelt und helfen uns, zusammen mit der jährlichen Krebsvorsorgeuntersuchung Brustkrebs früher zu erkennen.